Die richtige Entwässerung bei Profilblechen

/ Montage Profilbleche

Profilbleche werden in der Regel im Freien verwendet, was bedeutet, dass sie früher oder später Niederschlägen wie Regenwasser, Schnee und Hagel ausgesetzt sind. Hier ist es entscheidend, auf die richtige Entwässerung zu achten.

Wie weit sollte ein Profilblech in die Dachrinne hineinragen?

Eine gut funktionierende Dachrinne ist für jedes Dach unerlässlich, da sie das Wasser geordnet nach unten in den Boden oder in eine Regentonne leitet. Idealerweise sollte ein Trapezblech, Pfannenblech oder Stehfalzblech bis zur Hälfte der Rinnenhöhe überstehen. Die genaue Überstandslänge hängt von der Größe der Dachrinne ab. Alternativ kann auch ein Traufenblech verwendet werden. Dieses Bauteil ragt in die Dachrinne und leiten das Regenwasser effektiv weiter. Dadurch können die Profilbleche bündig abgeschlossen werden, ohne über die Dachrinne hinauszuragen.

Was ist eine Antikapillarrille?

Profilbleche verfügen in der Regel über eine sogenannte Antikapillarrille an einer Seite des Bleches. Die Größe dieser Rille variiert je nach Profil. Sie dient dazu, Regenwasser, das möglicherweise durch Wind unter die Überlappungen gedrückt wird, gezielt zur Dachrinne zu leiten. Es ist wichtig, während der Montage die Schrauben nicht durch diese Rille zu setzen, sondern daneben zu platzieren.

Die ideale Dachneigung

Für eine effiziente Entwässerung ist die Dachneigung entscheidend. Ist die Neigung zu gering, kann das Regenwasser nicht ordnungsgemäß abfließen und staut sich. Bei Profilblechen sollte die Dachneigung nicht unter 9 Grad liegen. Bei Pfannenblechen darf die Dachneigung nicht weniger als 14 Grad betragen. Bei Dachneigungen unter 9 Grad sollte sowohl bei Profilblechen als auch Pfannenblechen zusätzlich ein Dichtband in den Überlappungen verwendet werden – sowohl bei den Längs- als auch Querüberlappungen.

Einsatz von Dichtbändern

Bei Dachneigungen unter 9 Grad empfiehlt sich der Einsatz von Dichtbändern in den Überlappungen. Diese Bänder verhindern das Eindringen von Wasser und bieten eine zusätzliche Abdichtung. Eine ordnungsgemäße Installation und die Einhaltung dieser Entwässerungsrichtlinien gewährleisten eine effiziente Ableitung von Regenwasser und tragen dazu bei, Gebäudeschäden zu vermeiden.